Sie sind hier: Werkstaetten / Rurtalwerkstätten

Rurtalwerkstätten

Die Rurtalwerkstätten sind eine Einrichtung der Lebenshilfe Düren und Lebenshilfe HPZ zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben. Unser Ziel: Jenen eine angemessene berufliche Bildung und Beschäftigung zu ermöglichen, die aufgrund ihrer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen oder Besonderheiten nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erwerbstätig werden können. Die besondere Herausforderung besteht darin, jeden Beschäftigten zu fördern und zu fordern und gleichzeitig als Dienstleister am Markt zu bestehen. Dies gelingt uns so gut, dass wir uns seit Jahren als zuverlässiger Partner für Industrie, Kommunen und Privatkunden etabliert haben. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region beschäftigen wir verteilt auf insgesamt sechs Betriebsstätten rund 1.000 Mitarbeiter/innen und unterstützen so die berufliche, gesellschaftliche und soziale Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Wir stellen für alle Beschäftigten in verschiedenen Berufsfeldern eine ihren Fähigkeiten entsprechende berufliche Förderung bereit. Die Produktion betrachten wir dabei als essentiellen Bestandteil dieser Förderung. Denn die Teilnahme an Arbeitsprozessen hilft ihnen dabei, Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit zu gewinnen.

Facebook Account ID entia.de Social Media Blog Link    *inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
*inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
entia - Gutes aus Manufakturen
 
Die Kunst der mit hohem handwerklich Aufwand und Können hergestellten Produkte verschwindet - im professionellen Bereich - leider immer mehr. Früher gab es in jedem Dorf einen Schreiner, einen Schmied, eine Näherin, einen Schuhmacher und viele Könner mehr, die auch ansehnliche Dinge für den Hausbedarf fertigen konnten.
Diese Zeit ist vorbei, immer mehr werden die Dinge unsere Alltags von industriell gefertigen Produkten geprägt, nicht selten aus Fernost. Auch wenn es nicht immer offensichtlich ist, so geht doch bisweilen das Gespür für die Einzigartigkeit des Materials in Form und Verarbeitung verloren.
Diese Lücke füllen seit vielen Jahren zunehmen Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) auch als Behindertenwerkstätten bezeichnet. Ausgebildete Handwerker, meist Meister ihres Fachs, arbeiten mit den Menschen und ihren jeweiligen Fähigkeiten. Man könnte diese sozial produzierten Dinge als Fairtrade-Produkte bezeichnen. Denn Sie nützen den Menschen, die sie herstellen ebenso wie den Menschen, die sie besitzen, ohne dass unmenschliches Verhalten wie in Teilen der sogenannten Dritten Welt stattfindet.
Erfreulicherweise ist das Spektrum der Produkte aus diesen Produkten, die in Deutschland in sozialen Projekten gefertigt werden, enorm weit: Holzspiele, Deko aus Holz, Schulzubehör, Bürozubehör, Schulbedarf, Büroartikel, Tischdekoration, Kerzen, Küchenzubehör, Wohnideen, Holzspielzeug, Waldorf-Spielzeug, pädagogisch wertvolles Spielzeug, ökologisch unbedenkliches Spielzeug, christlicher Schmuck, religiöser Schmuck, christliche Geschenke und viel, viel mehr finden Sie im Shop von entia - und das Angebot wächst kontinuierlich! Ein idealer Shop für Menschen, die fair kaufen und somit ethisch bewusst konsumieren. Wo sonst finden Sie so eine große Auswahl sozial produzierter Geschenke?
Wie geht das eigentlich mit dem Einkaufen im Internet? Eine ausführliche, kostenlose Anleitung finden Sie hier: Anleitung zum Einkauf im Internet.
(c) 2017 entia(R) - Media diSain Internet GmbH
| 0.1145 secs | Responsive OXID Theme von zoks.net