In Deutschland versandkostenfrei ab 30 Euro!

Camphill Werkstätten Steinfurt: K1056

K1056

Die Dorfgemeinschaft Sellen ist eine Einrichtung der Camphill-Bewegung in Deutschland. Grundlage der Betreuung ist die Verbundenheit mit der Anthroposophie Rudolf Steiners in Verknüpfung mit den heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Impulsen des Arztes Karl König. Er begründete die - inzwischen weltweite- Camphill Bewegung 1939 in Schottland. Die Gemeinschaft hat im Februar 1992 offiziell den Betrieb als Wohnheim begonnen. 1996 erhielten die Camphill Werkstätten Steinfurt ihre Anerkennung als WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) im Verbund mit den Werkstätten Gottessegen des Christopherus-Hauses in Dortmund. Auf zwei Höfen an der Stadtgrenze von Burgsteinfurt entstand die Dorfgemeinschaft mit Wohnhäusern, Landwirtschaft und Gärtnerei. Später kamen Bäckerei, Landschaftspflege, Textil- und Kerzenwerkstatt hinzu. Etwa 1 km entfernt vom Hof bezogen wir später zwei Wohnhäuser in der Vorstadt. Auf halben Weg zwischen den Höfen und den beiden Häusern wurde 1999 das neue Werkstattgebäude eröffnet, in das dann die Innenwerkstätten umzogen. 2004 wurde in der Innenstadt von Burgsteinfurt ein weiteres Wohnhaus erworben. Hier lebt im Obergeschoss eine Hausgemeinschaft; im Erdgeschoss ist ein Werkstatt-Laden mit integrierten Arbeitsplätzen für Weben und Spinnen eingerichtet. Neben dem Verkauf unserer Produkte bietet das hier eingerichtete Café Raum für Begegnung bei Kaffee und Kuchen.

Facebook Account ID entia.de Social Media Blog Link    *inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
*inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
entia - Gutes aus Manufakturen
 
Die Kunst der mit hohem handwerklich Aufwand und Können hergestellten Produkte verschwindet - im professionellen Bereich - leider immer mehr. Früher gab es in jedem Dorf einen Schreiner, einen Schmied, eine Näherin, einen Schuhmacher und viele Könner mehr, die auch ansehnliche Dinge für den Hausbedarf fertigen konnten.
Diese Zeit ist vorbei, immer mehr werden die Dinge unsere Alltags von industriell gefertigen Produkten geprägt, nicht selten aus Fernost. Auch wenn es nicht immer offensichtlich ist, so geht doch bisweilen das Gespür für die Einzigartigkeit des Materials in Form und Verarbeitung verloren.
Diese Lücke füllen seit vielen Jahren zunehmen Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) auch als Behindertenwerkstätten bezeichnet. Ausgebildete Handwerker, meist Meister ihres Fachs, arbeiten mit den Menschen und ihren jeweiligen Fähigkeiten. Man könnte diese sozial produzierten Dinge als Fairtrade-Produkte bezeichnen. Denn Sie nützen den Menschen, die sie herstellen ebenso wie den Menschen, die sie besitzen, ohne dass unmenschliches Verhalten wie in Teilen der sogenannten Dritten Welt stattfindet.
Erfreulicherweise ist das Spektrum der Produkte aus diesen Produkten, die in Deutschland in sozialen Projekten gefertigt werden, enorm weit: Holzspiele, Deko aus Holz, Schulzubehör, Bürozubehör, Schulbedarf, Büroartikel, Tischdekoration, Kerzen, Küchenzubehör, Wohnideen, Holzspielzeug, Waldorf-Spielzeug, pädagogisch wertvolles Spielzeug, ökologisch unbedenkliches Spielzeug, christlicher Schmuck, religiöser Schmuck, christliche Geschenke und viel, viel mehr finden Sie im Shop von entia - und das Angebot wächst kontinuierlich! Ein idealer Shop für Menschen, die fair kaufen und somit ethisch bewusst konsumieren. Wo sonst finden Sie so eine große Auswahl sozial produzierter Geschenke?
Wie geht das eigentlich mit dem Einkaufen im Internet? Eine ausführliche, kostenlose Anleitung finden Sie hier: Anleitung zum Einkauf im Internet.
(c) 2019 entia(R) - Media diSain Internet GmbH
| 0.1412 secs | Responsive OXID Theme von zoks.net