In Deutschland versandkostenfrei ab 30 Euro!

Plastikfrei und unverpackt: Alles was möglich ist


Klebebänder auf Papier-Basis

Nachhaltigkeit hat bei ENTIA eine hohe Priorität - und hat dies schon immer gehabt.
Unsere Produkte sind sozial nachhaltig, weil sie in sozialen Werkstätten hergestellt werden.
Unsere Produkte sind ökonomisch nachhaltig, weil sie von erheblich besserer Qualität sind als vergleichbare Dinge von Billig-Anbietern - und damit haltbarer und langlebiger.

Und auch die ökologische Dimension der Nachhaltigkeit ist für uns von großer Bedeutung. Beispielsweise verwenden wir Öko-Strom im Büro und achten auf die Verwendung natürlicher Rohstoffe. Auch unsere Produkte sollen ökologisch sinnvoll sein. 

Wir verwenden Versand-Verpackungen ohne Plastik

Verpackungen sollten ohne Plastik auskommen, so handhaben wir es bei ENTIA seit dem ersten Tag. 

  • Unsere Kartons bestehen aus recycltem Papier


    Packseide bei empfindlichen Oberflächen
  • Als Füllmaterial verwenden wir sogenannte Packseide (dieses Papier erscheint dünn wie Seide - daher der Name) für Produkte mit empfindlicher Oberfläche oder kräftiges Knüllpapier, das den Inhalt bei kräftigen Stößen beim Transport schützt.
    Wenn es sinnvoll möglich ist, so verwenden wir auch das Füllmaterial weiter, das in den Paketen der Partnerwerkstätten enthalten ist, die an uns gesendet werden.
  • Das Klebeband ist ebenfalls auf Papierbasis hergestellt
  • Beiliegende Lieferscheine werden auf 100-Prozent recyceltem Papier gedruckt.
  • Auch die Lieferscheintaschen bestehen aus 100 Prozent Papier. Die Dokumententasche besteht aus einem durchsichtigem Oberpapier sowie einer mit umweltfreundlichem Kleber bestrichene Unterseite.
  • Als "Inverkehrbringer" von Kartons sind wir laut Kreislaufwirtschaftsgesetz und Verpackungsverordnung in Deutschland verpflichtet, einem lizenzierte Dualen System beizutreten. Unser Lizenzunternehmen ist die Landbell AG.

 

Unsere Produkt-Verpackungen sind plastikfrei - meistens.

 Label plastikfreiViele unserer Werkstätten verwenden gar keine Verpackungen. Das hat oft einen einfachen Grund: Sie verkaufen ihre Produkte häufig nur in ihrem Werkstattladen - oder bei ENTIA. Vielen haben sich deshalb über die Verpackungen noch gar keine großen Gedanken gemacht.
Andere Werkstätten verwenden bewusst aus ökologischen Gründen recycltes Papier oder Karton. Genauso, wie sie nachhaltiges Holz verwenden, geprüft ungiftige Lacke und Öle und vieles mehr.

Und ganz ehrlich: Ja, wir haben Partner-Werkstätten, die traditionell ihre Produkte noch in Plastik verpacken. Beispielsweise, weil sie die hochwertige Oberfläche damit schützen möchten. Mit diesen Werkstätten sind wir im Gespräch und suchen gemeinsam nach ökologisch sinnvollen Alternativen.


Knüllpapier als Füllmaterial

Alle Produkte, die kein Plastik enthalten und auch nicht in Plastik verpackt sind, erhalten von uns das Label "plastikfrei"

 

Nachhaltigkeit: Sind wir am Ziel?

Die Förderung nachhaltiger Ziele ist Teil der ENTIA-DNA. Wir sprechen mit unseren Herstellern über die Verwendung von geeigneten Materialien zur Herstellung, Lagerung und Versand ihrer Waren. Das ergibt regelmäßig Diskussionen, die stets konstruktiv sind.

Noch haben wir nicht alle Ziele erreicht - aber Sie können sich darauf verlassen: Wir arbeiten täglich daran.

 

Facebook Account ID entia.de Social Media Blog Link    *inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
*inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten
entia - Gutes aus Manufakturen
 
Die Kunst der mit hohem handwerklich Aufwand und Können hergestellten Produkte verschwindet - im professionellen Bereich - leider immer mehr. Früher gab es in jedem Dorf einen Schreiner, einen Schmied, eine Näherin, einen Schuhmacher und viele Könner mehr, die auch ansehnliche Dinge für den Hausbedarf fertigen konnten.
Diese Zeit ist vorbei, immer mehr werden die Dinge unsere Alltags von industriell gefertigen Produkten geprägt, nicht selten aus Fernost. Auch wenn es nicht immer offensichtlich ist, so geht doch bisweilen das Gespür für die Einzigartigkeit des Materials in Form und Verarbeitung verloren.
Diese Lücke füllen seit vielen Jahren zunehmen Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) auch als Behindertenwerkstätten bezeichnet. Ausgebildete Handwerker, meist Meister ihres Fachs, arbeiten mit den Menschen und ihren jeweiligen Fähigkeiten. Man könnte diese sozial produzierten Dinge als Fairtrade-Produkte bezeichnen. Denn Sie nützen den Menschen, die sie herstellen ebenso wie den Menschen, die sie besitzen, ohne dass unmenschliches Verhalten wie in Teilen der sogenannten Dritten Welt stattfindet.
Erfreulicherweise ist das Spektrum der Produkte aus diesen Produkten, die in Deutschland in sozialen Projekten gefertigt werden, enorm weit: Holzspiele, Deko aus Holz, Schulzubehör, Bürozubehör, Schulbedarf, Büroartikel, Tischdekoration, Kerzen, Küchenzubehör, Wohnideen, Holzspielzeug, Waldorf-Spielzeug, pädagogisch wertvolles Spielzeug, ökologisch unbedenkliches Spielzeug, christlicher Schmuck, religiöser Schmuck, christliche Geschenke und viel, viel mehr finden Sie im Shop von entia - und das Angebot wächst kontinuierlich! Ein idealer Shop für Menschen, die fair kaufen und somit ethisch bewusst konsumieren. Wo sonst finden Sie so eine große Auswahl sozial produzierter Geschenke?
Wie geht das eigentlich mit dem Einkaufen im Internet? Eine ausführliche, kostenlose Anleitung finden Sie hier: Anleitung zum Einkauf im Internet.
(c) 2019 entia(R) - Media diSain Internet GmbH
| 0.1204 secs | Responsive OXID Theme von zoks.net